„In den 40 Tagen der Fastenzeit Neues entdecken“

osterkerze (c) Bernhard Riedl, https://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/, Quelle: http://bilder.erzbistum-koeln.de

Österliche Bußzeit 2019 im Seelsorgebereich An Rhein und Sieg     

Wer wünscht sich nicht ab und an, ganz neu anfangen zu können, sozusagen alles auf „Null“ zu stellen. Im Leben geht das nicht so einfach. Jeder Tag knüpft an den vorhergehenden an. Im Glauben aber ist alles möglich: Gott schenkt uns immer wieder einen neuen Anfang. Er gibt uns die Chance, mit uns, anderen, und auch mit ihm neu anzufangen. Gerade die 40 Tage vor Ostern sind seine Einladung an uns, neu zu werden, Neues in unserem Leben zu entdecken, Neues zu wagen, Neues auszuprobieren. Nehmen wir uns diese Zeit! Gönnen wir uns die Möglichkeiten, die in diesen Tagen vor Ostern liegen und probieren wir das Neue aus. Dabei können wir uns gut an Jesus und seinem Tun orientieren, wie es uns besonders die Texte der Sonntage schildern.

Wir laden Sie herzlich ein, in der kommenden Fastenzeit das Neue zu wagen und zu entdecken, das in dieser Zeit für uns alle bereitliegt.

Für das Seelsorgeteam

Pfarrer Michael Dörr